Samstag, 13. Juli 2024
Notruf: 112
  • Fettbrand-Simulation

  • Ich bin dabei. Wo bleibst du?

  • Einsatzfahrzeuge

  • Mach Dein Kind stolz

  • Brand Kühhirt

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Jahreshauptversammlung 2024

Freiwillige Feuerwehr Lengfurt im letzten Jahr stark gefordert

v.l.n.r KBR Florian List, KBM Christoph Schmitt, Manfred Krause, Markus Hoffart, Thomas Baumann, Kdt. und Vors. Ralph Scheller, Bgm. Kerstin Deckenbrock

In der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lengfurt berichtete der Vorsitzende Ralph Scheller von 141 Mitgliedern, davon 36 Aktive, 5 Feuerwehranwärter und 17 Kinder in der Kinderfeuerwehr.

Nach Corona konnten wieder eigene Veranstaltungen durchgeführt werden. Drei Feuerwehrfeste wurden besucht.

Im Jahr 2023 wurden insgesamt 46 Einsätze abgearbeitet, doppelt so viel wie im Jahr zuvor. Die Einsätze gliederten sich in drei Brandeinsätzen, 33 technische Hilfeleistungen, sechs sonstige Tätigkeiten und vier Fehlalarme auf. Besondere Einsätze waren der Brand einer Bandanlage im Zementwerk, Starkregen am 8. und 20. Juni sowie einen Kellerbrand im Altort.

Einsatzstunden waren 507 zu verzeichnen. Schulungen und Übungen nahmen 551 Stunden in Anspruch.

Drei Einsatzkräfte nahmen an einer MTA-Ausbildung teil. Eine Leistungsprüfung „Einheiten im Löscheinsatz“ in Variante 3 mit Atemschutz wurde erfolgreich mit einem sehr guten Ergebnis abgelegt.

Trainiert wurde in der Brandübungsanlage in Kühlsheim (IFRT) mit acht Atemschutzgeräteträgern. Jeweils zwei Aktive nahmen an einem Sondersignal-Fahrt-Trainer und an einem Seminar „E-Mobilität und die Feuerwehr“ teil.

Das Löschfahrzeug LF16-TS ist mittlerweile ausgesondert und steht zum Verkauf. Als Ersatz erhält die Feuerwehr Ende 2025 ein LF20 KatS mit Zusatzbeladung Atemschutz und technischer Hilfeleistung. Dieses Fahrzeug passt in verschiedene Konzepte der Kreisbrandinspektion.

Die Freiwillige Feuerwehr Lengfurt konnte Mitte März auch ein neues Hochwasser-Schubboot mit Motor und passendem Trailer beim Hersteller abholen. Das Boot wurde zu einem RTB1 aufgerüstet und kann somit auch auf dem Main verwendet werden.

2023 konnte aus freien Haushaltsmitteln eine dringend benötigte Wärmebildkamera beschafft werden.

Im Bericht der Kinderfeuerwehr standen wieder verschiedene Ausflüge zu THW, Feuerwehrschule und BRK sowie einen Kinotag auf dem Programm. Für die hohe Anzahl der Kinder werden noch weitere Betreuer oder Betreuerinnen gesucht.

Ein Jugendlicher konnte aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Mannschaft übernommen werden. Neben praktischer und theoretischer Ausbildung wurde der Wissenstest in Bronze und Silber bestanden. Die Jugendfeuerwehr sorgte für Abkühlung am Kindergartenfest, nahm an der Nachtübung teil und spielte Bowling.

Zum Feuerwehrmann wurde Martin Winter und zur Feuerwehrfrau Lucy Lieber ernannt. Oberfeuerwehrmann ist nun Christian Zofek. Die Ernennung zum Öberlöschmeister erhielt Michael Behringer und Bastian Mühlon.

Auf Grund seiner langjährigen Tätigkeit in der Kreisbrandinspektion wurde Thomas Baumann zum Oberbrandmeister ernannt.

Für 30-jährige Mitgliedschaft wurden Markus Hoffart, Thorsten Keil und Thomas Seitz geehrt. Für 40-jährige Mitgliedschaft Hermann Bader und Albert Scheel. 50 Jahre Mitglied ist Manfred Krause.

Nach zuletzt 2011 wurde in der Jahreshauptversammlung die Satzung angepasst. Grund ist, dass die Kinderfeuerwehr nun Teil gemeindlichen Einrichtung Feuerwehr ist und die Satzung an die aktuelle Mustersatzung des Landesfeuerwehrverbandes angeglichen wurde. Weiterhin ist es nun möglich einen weiteren stellvertretenden Vorsitzenden zu wählen.

Bei den anstehenden Wahlen wurde ein Wahlvorstand mit Bürgermeisterin Kerstin Deckenbrock, Schriftführer Karl-Heinz Zang und Kreisbrandmeister Christoph Schmitt gewählt.

Ralph Scheller wurde als Vorsitzender wiedergewählt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Roman Cwalczyk. Wiedergewählt wurde Thomas Baumann als stellv. Vorsitzender.

Schriftführer ist neu Florian Baumann. Karl-Heinz Zang übernimmt nun die Kassenführung. Weiter in der Vorstandschaft sind Tina Zofek, Pascal Kreutner, Maria Son, Jochen Hummel, Michael Heun, Bernd Wiedemann und Iris Baumann.

Kassenprüfer sind weiterhin Helmut Hummel und Günther Hegmann.

Mannschaftstransportwagen MTW

Fahrzeugdaten

Hersteller/Typ: Ford Transit Motor: 92 KW
Ausbau: Compoint Baujahr: 2018
Länge: 5,98 m Besatzung: 1/7
Breite: 2,06 m Funkrufname: Florian Lengfurt 14/1
Höhe: 2,60 m Beladung:
Zulässiges Gesamtgewicht: 3.500 Kg  

 

Fahrzeugbeschreibung

 

 

Fahrzeugbilder